Alternative Bestattungsformen – in der Natur, im Weltraum oder als Diamant

Eine individuelle Bestattung, die den Vorlieben des Verstorbenen entspricht

Neben den beiden Bestattungsarten Erdbestattung und Feuerbestattung, entwickeln sich nach und nach immer mehr Bestattungsformen. Die Vielzahl an Möglichkeiten ist für manche Menschen beängstigend. Andererseits besteht so die Chance, im Rahmen einer Bestattungsvorsorge individuelle Festlegungen zu treffen, die den eigenen Vorstellungen entsprechen. Wer zu Lebzeiten Wahlmöglichkeiten hatte, dem sollten sie auch in Bezug auf den letzten Weg nicht verwehrt bleiben. So sind nicht mehr nur Grabstellen auf dem Friedhof, sondern viele weitere Beisetzungsorte möglich. Bei den so genannten alternativen Bestattungsformen wird die Asche des Verstorbenen nach der Kremierung z. B. in der Natur beigesetzt oder zu einem Diamanten gepresst.

Bei den Naturbestattungen gibt es bspw. die Seebestattung, die Baumbestattung, die Waldbestattung, eine Bestattung auf der Alm oder der Aschestreuwiese.

Auch für die Weltraumbestattung ist eine Feuerbestattung notwendig. Nach der erfolgten Einäscherung wird ein kleiner Teil der Asche (ca. 5 Gramm) in eine spezielle kleine Urne abgefüllt. Diese Urne wird zusammen mit anderen Urnen mit einer Rakete in den Weltraum gebracht, dort kreisen sie nach Schätzungen zwischen eineinhalb und zehn Jahren und verglühen schließlich. Für diese Mission ist nicht automatisch jedes Weltraumprogramm geeignet. Somit muss man sich darauf einstellen, dass es auch längere Wartefristen für eine geeignete Transportmöglichkeit geben kann. Die restliche Asche des Verstorbenen wird konventionell auf einem Friedhof oder z. B. auf See beigesetzt.

Es gibt die Möglichkeit, die Asche eines Verstorbenen in einen Diamanten umzuwandeln. Dafür kann, muss aber nicht, die gesamte Asche verwendet werden. Die übrige Asche wird aufgrund des Bestattungszwangs woanders bestattet. Es ist darüber hinaus sogar möglich, mehrere Steine zur Erinnerung anzufertigen – etwa, wenn Sie mehrere Kinder haben. Die Farbe ist je nach Asche immer anders. Schliff, Form und Gravur können Sie selbst bestimmen.

Die jeweiligen Voraussetzungen und Varianten erläutern wir Ihnen bei Interesse. Sprechen Sie uns dafür gerne an.

Haben Sie noch Fragen?

Wir beantworten Ihre Fragen

Die jeweiligen Voraussetzungen und Varianten der alternativen Bestattungsformen erläutern wir Ihnen bei Interesse. Sprechen Sie uns dafür gerne an.

Zum Seitenanfang